Montag, 12. September 2011

Frida Opening

Freitag und Samstag wurde in Essen-Rüttenscheid der Club "Frida" eröffnet. An gleicher Stelle war vor vielen Jahren mal die "Rote Liebe", ein House-Club, den viele meiner Freunde zu schätzen wussten. Das Konzept klang vielversprechend: House-Klassiker, Burlesque-Stil, 20er Jahre, stilvolles Ambiente.

Der Dresscode: SEXY -  hat mich dazu veranlasst das kleine Schwarze mit den 20er Jahre Bewegungsfransen zu tragen, was schon mindestens ein Jahr im Schrank schlummerte - auch die goldenen Schuhe waren ungetragen und warteten schon lange auf ihren Einsatz.

Kleid H&M / Schuhe Fornarina / Armspange Primark / Ohrringe Pieces / Clutch Lanvin für H&M



Ankunft Frida: Sehr hübscher Laden, überall weiße Porzellanpudel, Tänzer als Pudel verkleidet, housige Beats. Drei Songs später: Schlimmste Kommerzmusik. Wer einen Abend auf Einslive feiern will, ist hier richtig. David Guetta-Fans sind hier im siebten Himmel.

Schade! Aber wenigstens mal wieder eine Gelgenheit sich so richtig in Schale zu schmeißen. Ich werde nicht wiederkommen....

Kommentare:

  1. Hübsches Outfit! :)

    Liebste Grüße,
    Linh

    AntwortenLöschen
  2. Boah, die Schuhe!!! <3
    Schade um das schöne Outfit, aber du hast bestimmt das Publikum aufgewertet :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist schade. Irgendwann wird sicher das richtige aufmachen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke! Hübsch angezogen waren aber eigentlich alle, nur die richtige Musik fehlte ;)

    AntwortenLöschen